Argumente für Tauhid

Sie sind hier

Source URL: 
http://de.wikishia.net/view/Tauhid

Verschiedene Argumente werden im Koran und den Hadithen sowie in der theologischen Literatur für den Monotheismus vorgebracht, von denen die bekanntesten die folgenden beiden sind.

  1. Das Argument von Gottes notwendiger Existenz

Wenn wir annehmen, dass es zwei notwendige Wesen gibt, dann sollten wir, um zwischen ihnen zu unterscheiden, ein Unterscheidungsmerkmal finden. Jeder von ihnen sollte aus zwei Teilen bestehen, von denen der eine ihre Gemeinsamkeit bildet und der andere ihre Unterschiedenheit darstellt. Das Problem ist jedoch, dass kein zusammengesetztes Objekt notwendigerweise existieren kann, da ein solches Objekt seine Teile benötigt und tatsächlich ein Produkt davon ist. Daher kann keines dieser Wesen als notwendiges Wesen gelten.

  1. Das Argument des Antagonismus

Eines der bekanntesten Argumente für den Monotheismus ist das Argument des Antagonismus (Burhan al-Tamanu'). Es ist aus dem Koran, Sura al-Anbiya' abgeleitet: (21:22): "Gäbe es in beiden Götter außer Gott, dann würden beide verfallen". So lautet das Argument: Wenn wir annehmen, dass es zwei Götter gibt, und einer von ihnen etwas will, während der andere das Gegenteil will, könnten drei Möglichkeiten angenommen werden:

  • Beide Willen werden realisiert: Dies wäre unlogisch, basierend auf dem "Satz vom ausgeschlossenen Widerspruch".
  • Keiner der Willen wird realisiert: Dies würde die Schwäche der beiden Götter bezeugen.
  • Einer der Willen wird realisiert: Dies würde die Schwäche eines von ihnen und die Stärke des anderen zeigen und somit seine Überlegenheit beweisen.

Das islamische Zentrum Imam Ali (a.s.)

Unsere Adresse:  Richard-Neutra-Gasse 8, 1210 Wien

Tel:  +4315977065

Fax: +4315977065220

Email: [email protected]

Telegram: https://telegram.me/izwien

Monatsarchiv